aut-walserstolz-visual-sorten-bank

Was alles hinter unserem Käse steckt

Damit ein Käse gelingt, sind eine Reihe von Voraussetzungen erforderlich: Es beginnt bei der Wiese, der Art der Bewirtschaftung, unseren Kühen und deren Milch. Der Senn und sein Geheimnis und nicht zuletzt die Reifung spielen eine wichtige Rolle.

aut-walserstolz-visual-kuh-zaun
Qualitätsmilch von der Qualitätskuh

Die Bergbauern, die Milchkühe halten und sie den Sommer über auf die Alpweiden bringen, sind eng mit ihrer Tradition verbunden und wissen um den Zusammenhang zwischen gutem Futter und gesunden Kühen. Sie bevorzugen Qualität statt Masse und setzen auf kleinere Kuhrassen wie das Original Braunvieh. Weil auch die Herdengröße übersichtlich ist, kennen sie alle ihre Kühe mit Namen.

aut-walserstolz-visual-gras
Heumilch

Heumilch ist die ursprünglichste Form der Milchgewinnung und an den Lauf der Jahreszeiten angepasst. Den Sommer verbringen die Heumilchkühe auf hochgelegenen Weiden auf den Alpen wo sie eine Vielzahl an saftigen Gräsern und Kräutern genießen können. Im Winter werden die Tiere mit Heu versorgt.

aut-walserstolz-visual-kaesetuch-
Sennereien - Orte der Verwandlung

Unser WALSERSTOLZ wird auf sieben Vorarlberger Sennalpen und zwei Winterbetrieben ausschließlich im Biosphärenpark Großes Walsertal erzeugt. Die Winterbetriebe sind die Sennerei Sonntag Boden und die Maruler Bio-Sennerei. In diesen beiden Sennereien wird der Käse von September bis Juni produziert.

aut-walserstolz-visual-kaesebruch
Wie Milch und Lab zu Käse wird

Diese Art der Käseherstellung haben die Walser schon im 14. Jahrhundert, als sie vom benachbarten Wallis in die unbewohnten steilen Gegenden siedelten, gelebt und gepflegt. So viel hat sich nicht geändert - auch heute wird der Walser Bergkäse nur aus tasgesfrischer Milch, Salz, Lab und Milchsäurebakterien hergestellt. Letzteres, wichtige Hygienevorschriften und natürlich einiges an Know-how und Erfahrung sind seither dazugekommen.

aut-walserstolz-visual-kaesereifung
Mit Geschick und Zuwendung zur Vollendung

Junger Käse ist „grün“. So wird das erste Stadium der fertigen Laibe genannt, die noch zur vollendeten Harmonie heranreifen müssen. Das ist eine wichtige Entwicklungs-Phase, denn bei der Reifung wird das Eiweiß in eine leichter verdauliche Form umgewandelt, der Käse erhält seinen typischen Geschmack.

aut-walserstolz-visual-sorten-bank
Verbürgte Qualität durch strenge Kriterien

Unsere WALSERSTOLZ Käselaibe tragen ihr Marken-Etikett als Auszeichnung: Nur Laibe die den ausgewählten, strengen Qualitätskriterien entsprechen, erhalten das WALSERSTOLZ-Siegel. Es steht für Qualität und Tradition, für ein authentisches Produkt, das seit langer Zeit in der Region hergestellt wird.

Das Große Walsertal und die Walser

aut-walserstolz-visual-tal

Unser Tal - Unser Stolz

Der Walserstolz – Herzensprodukt unserer Region

aut-walserstolz-visual-genuss

Unser Käse

1 2